Deal eintragen

BMW stellt neuen i5 xDrive40 und iX2 eDrive20 vor

BMW hat diverse Modelle generalüberholt, darunter den BMW i5 xDrive40 und den iX2 eDrive20.
BMW i5

Pünktlich zum Frühjahr frischt BMW seine Elektroflotte auf. Im Rahmen seiner ehrgeizigen Pläne für 2024, die eine Steigerung des Absatzes von Elektrofahrzeugen um 20% vorsehen, führt das Unternehmen neue Modelle ein, um eine noch breitere Kundenbasis anzusprechen. Der BMW i5 und der iX2 erhalten neue Antriebe, der XM eine 50e-Hybridversion mit einem 197 PS starken Elektromotor. Der neue i5 xDrive40 wird sich zwischen dem bestehenden eDrive40 und dem Spitzenmodell M60 einreihen.

BMW i5

Wie das „x“ andeutet, ist der neue BMW i5 mit zwei Elektromotoren ausgestattet, die alle vier Räder antreiben. Die kombinierte Leistung liegt bei 394 PS (290 kW) und das Drehmoment bei 590 Nm. Das reicht aus, um die Limousine in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu katapultieren, 0,6 Sekunden schneller als der i5 eDrive40. In der Akkuabteilung gibt es keine Veränderungen, er hat die gleiche nutzbare Kapazität von 81,2 kWh wie die anderen i5-Modelle. Die WLTP-Reichweite beträgt 538 km, weniger als die 582 km des eDrive 40, aber mehr als die 516 km WLTP des M60.

Den BMW i5 xDrive40 kann man zu Hause mit bis zu 22 kW und an DC-Schnellladesäulen mit bis zu 205 kW laden. BMW gibt an, dass die neue Version in nur 10 Minuten DC-Laden eine zusätzliche Reichweite von 156 km erreicht. Die Reichweite unter realen Bedingungen sah im Test ebenfalls ziemlich gut aus.

BMW iX2

Im Gegensatz dazu erhält der BMW iX2 ein neues Einstiegsmodell – den iX2 eDrive20. Er kommt mit einem 204 PS (150 kW) starken Elektromotor, der nur die Vorderräder antreibt.

Das Ergebnis ist ein eher gemächlicher Sprint auf 100 km/h in 8,6 Sekunden, die Reichweite liegt aber laut WLTP-Berechnung bei 478 km. Das sind knapp 30 km mehr als beim iX2 xDrive30. Beide Modelle teilen sich den gleichen 66,5-kWh-Akku (64,8 kWh nutzbar) mit DC-Ladeunterstützung von bis zu 130 kW und AC-Haushaltsladung mit bis zu 22 kW. Die Reichweite beträgt nach WLTP-Berechnungen 297 Meilen – das sind fast 19 Meilen mehr als beim iX2 xDrive30.

Sowohl der neue BMW iX2 eDrive20 als auch der i5 xDrive40 sind ab März bestellbar. Das Einstiegsmodell iX2 kostet ab 49.400 €, während der i5 bei 75.600 € beginnt.

Quelle

Fahrzeug:

Tuning-News
2 Comments
  1. Wenigstens haben sie nicht mehr diesen hässlichen Frontgrill.

  2. Hätte nicht erwartet, dass sich das Design des Nierengrills noch weiter verschlechtern könnte, bis der „Untergrill“ von BMW kam. Das muss dieselbe Person sein, die dachte: „Hey, lass uns einen Passwort-Generator verwenden, um Modellnamen zu erstellen.“

Kommentar verfassen

LADEDRUCK.NET
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0