Deal eintragen

BYD Yangwang U7: Riesen-Akku und 1.287 PS

Der BYD Yangwang U7 hat eine Akkugröße von bemerkenswerten 135,5 kWh. Allein das Akkupaket wiegt satte 903 kg
BYD Yangwang U7

Die BYD-Luxusmarke Yangwang steht kurz vor der offiziellen Markteinführung ihres zweiten Elektrofahrzeugs – der U7-Limousine. Glücklicherweise wurden viele Details bereits vor der Enthüllung des Ungetüms bekannt. Entweder aufgrund von behördlichen Verfahren oder aufgrund der stets aktiven Armee von Autospähern. Yangwang hat bereits letzten Monat eine Verkaufslizenz für den U7 beantragt. Nun wurde auch die Akkugröße von bemerkenswerte 135,5 kWh bekannt. Es handelt sich um ein LFP-Paket, das von FinDreams, einem Akkuhersteller von BYD, hergestellt wird. Das Akkupaket allein wiegt satte 903 kg – fast so viel wie ein kompletter Dacia Spring.

Keine Frage – der U7 hat genug Reichweite, um mit einer einzigen Ladung ein kleines Land zu durchqueren. Tatsächlich gibt es zwei CLTC-geprüfte Reichweiten – 720 km und 800 km. Letztere wird mit zusätzlichen aerodynamischen Radabdeckungen, optionalen Stoßfängern und Seitenkameras anstelle von Spiegeln erreicht. Durch diese Maßnahmen sinkt der Luftwiderstandsbeiwert auf 0,195 Cd und die Reichweite steigt. Letztere ist zweifellos bemerkenswert, könnte aber natürlich viel höher sein, wäre das nicht das extrem hohe Leergewicht von 3.095 kg. Mit vier Passagieren und Gepäck kann kommt man gefährlich nah an die 3.500 kg-Marke, die in vielen Ländern als Grenzwert für den Führerschein Klasse B gilt.

Der Lucid Air schafft mit seinem 118 kWh-Akku eine WLTP-Reichweite von 900 km, während der Nio ET7 mit dem 150 kWh-Akku sogar die 1.000 km-Marke knackt. Noch interessanter ist die Tatsache, dass das 150 kWh-Batteriepaket des Nio nur 575 kg wiegt. Das sind nur 63% des Gewichts des U7-Akkupakets, gleichzeitig aber 110% von dessen Kapazität.

Trotz der ausbaufähigen Effizienz entwickelt sich der Yangwang U7 immer noch zu einem beeindruckenden Elektrofahrzeug. Mit einer Länge von 5.265 mm stellt er jede elektrische Limousine auf der Straße in den Schatten, mit Ausnahme des neuen Nio ET9, des BMW i7 und des Rolls-Royce Spectre. Sogar der Mercedes EQS ist kürzer. Die 1.287 PS haben allerdings ihren Preis von angeblich 1 Million RMB, was etwa 140.000 Dollar entspricht.

Quelle

Fahrzeug:

Tuning-News
Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

LADEDRUCK.NET
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0