Deal eintragen

Chinesischer VW ID.7 ist länger als die europäische Version

Volkswagen Shanghai hat eine Verkaufslizenz für den VW ID.7 in China beantragt. Es gibt jedoch einige Unterschiede zur europäischen Version.
VW ID.7

Volkswagen Shanghai hat eine Verkaufslizenz für den VW ID.7 in China beantragt und folgt damit dem Standardverfahren. Aus dem vom MIIT veröffentlichten Antrag geht hervor, dass sich die europäische und die chinesische Version zwar technisch gesehen ähneln, es jedoch einige Unterschiede gibt. Tatsächlich ist der von Shanghai Volkswagen hergestellte VW ID.7 der zweite ID.7, der in China erhältlich ist, und der dritte insgesamt.

Aufgrund der beiden separaten Joint Ventures von Volkswagen in China gibt es zwei verschiedene ID.7-Modelle auf dem Markt. Das erste Modell, das im vergangenen Dezember auf den Markt kam, war der ID.7 von FAW-VW, der unter dem Namen ID.7 VIZZION vermarktet wurde. Dieses Modell misst 4,956 mm in der Länge, 1,862 mm in der Breite und ist 1,537 mm hoch. Er ist nur wenige Millimeter kürzer als der europäische ID.7, was höchstwahrscheinlich auf einen leicht veränderten Stoßfänger zurückzuführen ist.

Der gerade für den Verkauf in China zugelassene VW ID.7 von Volkswagen Shanghai ist laut MIIT-Liste 5,026 mm lang, was ihn zum längsten ID.7 auf dem Markt macht. Er ist nur ein paar Millimeter breiter und sitzt nur einen Millimeter näher am Boden. Während die Unterschiede in Breite und Höhe als geringfügig abgetan werden können, haben die zusätzlichen 65 mm unsere Hoffnungen für einen Moment geweckt – war es der LWB ID.7? Die Antwort ist ein klares Nein. Ein kurzer Blick auf das Datenblatt zeigt einen identischen Radstand, aber viel größere Überhänge vorne und hinten. Außerdem zeigen die Fotos erhebliche Unterschiede im Design.

Der VW ID.7 aus Shanghai hat einzigartige vordere und hintere Stoßfänger, er hat andere Scheinwerfer und Rücklichter, und sogar die Fensterlinie ist anders. Im Heck des Fahrzeugs endet sie auf halber Höhe hinter der Hecktür und steigt dann nach oben. Der Shanghai ID.7 hat einen einzelnen Elektromotor mit einer maximalen Leistung von 170 kW. Das sind 20 kW mehr als beim ID7 VIZZION und 40 kW weniger als der europäische ID.7 an Bord hat. Während der VIZZION den größeren 84,8 kWh-Akku hat, bringt der europäische ID.7 Pro S 86 kWh nutzbarer Kapazität.

Ein Modell, zwei Märkte und doch drei völlig unterschiedliche Fahrzeuge. Wie beim 308 PS starken VIZZION AWD ist der allradgetriebene Zweimotoren-Antriebsstrang auf dem Weg zum ID.7 aus Shanghai. In Europa wird er den Namen ID.7 GTX tragen. Wie viel Leistung die Shanghaier und die europäische AWD-Version haben werden, ist noch unklar. Aber die 250 kW des ID.Buzz GTX sind ein offensichtlicher Hinweis.

Quelle

Fahrzeug:

Tuning-News
Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

LADEDRUCK.NET
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0