Deal eintragen

Maserati GranCabrio Folgore kommt noch dieses Jahr auf den Markt

Neben dem vollelektrischen Maserati GranCabrio Folgore wird offenbar auch der Supersportwagen MC20 elektrifiziert.
Maserati GranCabrio Folgore

Auch wenn Maserati seinen elektrischen Quattroporte auf 2028 verschiebt, bedeutet das nicht, dass die Entwicklung hin zu einem reinen Elektroauto gestoppt wird. Zum Glück wird der italienische Automobilhersteller uns noch vor der Ankunft seiner elektrischen Limousine mit einigen interessanten Elektroautos verwöhnen: Als erstes kommt das vollelektrische Maserati GranCabrio Folgore auf den Markt, der Bruder des bereits verfügbaren GranTurismo Folgore.

Das Unternehmen nimmt sich viel Zeit, um alle Details auszuarbeiten, bevor es das erste elektrische Cabrio der Welt auf den Markt bringt. Leider wurde dieser Titel bereits vom MG Cyberster beansprucht, und auch der kleine Fiat 500e erhebt Anspruch auf den Thron. Das Maserati GranCabrio Folgore wird sich den Antriebsstrang mit dem GranTurismo teilen. Das bedeutet 761 PS, die an allen vier Rädern ankommen und von einem 800 Volt- und 92,5 kWh-Akkupaket mit Strom versorgt werden. Den Akku versteckt Maserati zwischen und hinter den Sitzen.

Die Version ohne Dach wird wahrscheinlich die gleiche Reichweite von 455 km und die gleiche Höchstgeschwindigkeit von 320 km/h haben. Abgesehen vom fehlenden Hardtop erwarten wir nicht allzu viele Unterschiede zwischen den beiden Versionen. Maserati wollte die Cabrio-Version eigentlich schon Ende letzten Jahres vorstellen, hat den Termin aber um einige Monate verschoben. Die Entwicklung kommt aber offenbar gut voran und wir können damit rechnen, dass wir irgendwann in diesem Jahr einen dritten elektrischen Maserati sehen werden.

Elektrischer Maserati MC20

Darüber hinaus kann sich offenbar auch der Supersportwagen Maserati MC20 den Elektrifizierungsbemühungen nicht mehr lange entziehen. Maserati bereitet eine vollelektrische Version vor, die im Jahr 2025 auf den Markt kommen soll. Und als ob das nicht schon genug wäre, bekommt der Grecale Folgore spätestens 2027 eine größere Variante. Auf den ersten Blick sieht es daher so aus, als hätte Maserati die Zukunft gut geplant. Allerdings mussten die Italiener 1.000 Mitarbeiter entlassen, was aber anscheinend nur eine vorübergehende Maßnahme war. Die Produktion im Mirafiori-Werk in Italien sollte im März wieder normal laufen.

Quelle

Tuning-News
Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

LADEDRUCK.NET
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0