Renault 5 E-Tech angekündigt: 25.000 Euro teures Elektroauto startet nächstes Jahr

Der Renault 5 E-Tech kommt auf 1.449 kg bei bis zu 150 PS. Damit soll eine Reichweite von maximal 400 km möglich sein.
Renault 5 E-Tech

Der ursprüngliche Renault 5 begründete den Ruf des französischen Herstellers als Pionier. Der kleine, wendige und erschwingliche Wagen eroberte schnell die Herzen der europäischen Autofahrer, vor allem derjenigen, die einen Zweitwagen suchten oder gerade in den Neuwagenmarkt einsteigen wollten. Kann sein Nachfolger, der vollelektrische Renault 5 E-Tech, diesen Erfolg wiederholen? Auf dem Papier sieht es vielversprechend aus.

Die geschwungene Karosserie, die kräftigen Farben und die fast frechen Scheinwerfer verliehen diesem kleinen Auto eine große Persönlichkeit, die eine ganze Generation begeisterte. Renault setzt bei seinem Revival im 21. Jahrhundert auf die Nostalgie. Der neue Renault 5 E-Tech ist zwar eindeutig von seinem Vorgänger inspiriert, aber das Designteam hat den retro-futuristischen Stil des Wagens in die Neuzeit umgesetzt. Leuchtende Farben, die bekannten frechen Scheinwerfer, die vertikalen Rückleuchten und die ausgestellten Radhäuser sind eine Hommage an das Original. Selbst die Platzierung der Ladeanzeige in Form der ikonischen Nummer 5 an der Stelle des ursprünglichen Lüftungsgitters ist subtil brillant.

Der neue Renault 5 E-Tech verfügt über das neueste OpenR Link-System mit Google-Integration, über 50 Apps und praktischen Diensten für das elektrische Fahren. Der sprachgesteuerte Avatar „Reno“ soll die Interaktion zwischen Mensch und Auto verbessern, indem er auf gesprochene Anfragen wie die Planung der Ladezeiten reagiert. Darüber hinaus gibt es Fahrhilfen (ADAS), die normalerweise teureren Modellen vorbehalten sind, wie Active Driver Assist und intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelung.

1.449 kg, bis 150 PS

Der Renault 5 E-Tech nutzt eine neue Plattform, die von Ampere, einem auf Elektrofahrzeuge spezialisierten Unternehmen der Renault-Gruppe, entwickelt wurde. Diese Plattform mit der Bezeichnung AmpR Small ist speziell für Elektrofahrzeuge des B-Segments gedacht. Es gibt drei Versionen des Elektromotors – 110 kW (150 PS) wird die erste auf dem Markt sein. Dieser Motor ist mit dem 52 kWh NMC-Akkupaket (Nickel-Mangan-Kobalt) gekoppelt, das 46 Zellen enthält und 300 kg wiegt. Diese Version des Renault 5 bringt 1.449 kg auf die Waage und ist damit nur 44 kg schwerer als der viel kleinere Fiat 500 mit dem 42 kWh-Akku. Später soll es noch zwei weitere Optionen geben – 70 kW (95 PS) und 90 kW (120 PS). Zum Vergleich: Der Renault Zoe mit dem 22 kWh-Akku wiegt fast 100 kg mehr, und der Fiat 500e ist um 33 kg schwerer.

Das Interieur des neuen Renault 5 E-Tech Electric ist eine Mischung aus Retro-Charme und moderner Technik. Das Design des Armaturenbretts erinnert an den kultigen Renault 5 Turbo mit klobigen Kunststoffgehäusen für das 10 Zoll-Digitalinstrument und das Infotainment-Display. Renault legt großen Wert auf Nachhaltigkeit, verzichtet auf Leder und stellt sicher, dass ein erheblicher Prozentsatz der Materialien des Fahrzeugs recycelt wird.

400 km Reichweite

400 km Reichweite verspricht der neue Renault 5 mit dem größeren Akku, während die kleinere Batterie für 300 km ausreicht. Letztere lädt mit bis zu 80 kW Gleichstrom, während die Fahrzeuge mit dem 52 kWh-Akku mit bis zu 100 kW Gleichstrom laden. Zu Hause landen immerhin 11 kW im Akku. Außerdem unterstützt der elektrische R5 V2L- und V2G-Technologien, was ihn im Grunde zu einer riesigen Powerbank auf Rädern macht.

Das Aufladen wird durch das von Renault unterstützte Mobilize-Ökosystem vereinfacht. Mit einer einzigen Karte hat der Fahrer Zugang zu über 600.000 öffentlichen Ladestationen, an sich der Renault 5 E-Tech über Plug & Charge an kompatiblen DC-Schnellladegeräten identifiziert. Die Motoren für den neuen 5er werden im historischen Werk in Cleon produziert, wo schon der ursprüngliche Renault 5-Motor und andere legendäre Modelle entstanden. Sogar die Akkus werden in Frankreich produziert.

Renault 5 E-Tech-Preise

Der Einstiegspreis liegt bei 25.000 € oder sogar etwas darunter. Das gilt aber nur für das 95 PS-Modell mit 40 kWh-Akku, das erst Ende 2025 auf den Markt kommt. Die Einführungsversion auf den Fotos ist das 150 PS-Modell mit dem größeren Akku. Dieses soll im September 2024 auf den Markt kommen, der Preis ist aber noch nicht bekannt. Außerdem wird das Elektroauto nicht sofort lieferbar sein.

Quelle

Fahrzeug:

2 Comments
  1. Wollte mich gerade beschweren, dass der Baguette-Halter nicht erwähnt wird, sah dann aber das Foto am Ende 😁

  2. Endlich ein ordentliches Baguette-Mobil!

Kommentar verfassen

LADEDRUCK.NET
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0