Tesla Roadster soll in weniger als 1 Sekunde auf 100 km/h gehen

Elon Musk preist den Tesla Roadster bereits seit Jahren an. Nun nähert sich das Projekt angeblich endlich seinem Start Anfang nächsten Jahres.
Tesla Roadster

Erinnern Sie sich an den Tesla Roadster? Natürlich tun Sie das – es ist der immer wieder verschobene Sportwagen, den Elon Musk seit Jahren anpreist. Mit wilden Versprechungen über rekordverdächtige Beschleunigung, weltraumtaugliche Technologie und genug Hype, um den Grand Canyon zu füllen, sollte der Roadster die elektrische Leistung neu definieren. Doch in letzter Zeit gab es nur wenige Updates, so dass Enthusiasten und Neugierige über das Schicksal des Roadsters im Unklaren gelassen wurden. Nach monatelangem Schweigen hat Musk nun auf X neue Behauptungen über dieses mythische Elektrofahrzeug aufgestellt. Und obwohl wir gerne eine Beschleunigung von 2,7 g erleben würden, sind diese Behauptungen kaum zu glauben.

Kommen wir zum Kern der Sache: Musk behauptet, dass der Tesla Roadster in weniger als einer Sekunde von 0 auf 100 km/h beschleunigen wird. Noch verrückter ist, dass er eine Zusammenarbeit mit SpaceX andeutet, um – das ist kein Scherz – das Auto mit Raketentriebwerken auszustatten. Diese kühnen Ankündigungen folgen auf jahrelange Verzögerungen und überarbeitete Spezifikationen, die sowohl bei Tesla-Fans als auch bei Kritikern mehr als nur ein paar Fragen aufgeworfen haben.

Was hat Tesla also nach unzähligen Verzögerungen tatsächlich in der Hand? Musk sagt, dass ein Produktionsdesign noch in diesem Jahr fertiggestellt wird und die Auslieferung für 2025 geplant ist. Selbst wenn wir das Gerede von Raketenboostern beiseite lassen, sind die genannten Zahlen ziemlich unglaubwürdig. Tesla behauptet, dass es sich um einen Viersitzer mit einem abnehmbaren Glasdach handeln wird. Das ist wohl kaum das, was man als traditionellen Roadster bezeichnen würde. Aber andererseits ist es ja genau das, was Tesla macht, nämlich mit den Konventionen zu brechen.

Und hier wird es noch unglaublicher: Wenn sich Musks Behauptungen bewahrheiten, haben wir es beim Tesla Roadster mit einem Auto zu tun, dessen Beschleunigung von 0 auf 100 km/h jedes Hypercar in den Schatten stellt. Die angebliche Höchstgeschwindigkeit liegt bei über 402 km/h, und die Reichweite von 998 km wird von einem massiven Akkupaket kommen. Der Spaß beginnt bei 200.000 US-Dollar, mit der Founders Edition sogar bei bis zu 250.000 US-Dollar.

Elon Musk preist seit fast einem Jahrzehnt selbstfahrende Autos an, die sich noch in der Entwicklung befinden. Seine Kauf von Twitter füllte ebenfalls diverse Nachrichtenmagazine. Auch der Tesla Roadster geht schon seit 2017 durch die Medien, ähnlich wie der Cybertruck. Nach zahlreichen Verzögerungen kam der aber schließlich auch auf den Markt.

Quelle

Fahrzeug:

Kommentar schreiben

Kommentar verfassen

LADEDRUCK.NET
Registrieren
Produkte vergleichen
  • Testergebnis (0)
Vergleichen
0